top of page
  • fping

Erweiterung des Technologieparks Herzogenrath


Großes Bauprojekt in Aussicht! Der Technologiepark in Herzogenrath soll um ein dreigeschossiges Gebäude an der Weberstraße erweitert werden. Der freistehende Neubau wird als Technologiezentrum für Gründerfirmen dienen und pro Geschoss etwa 2.030 Quadratmeter Grundfläche bereitstellen. Alle Geschosse sind barrierefrei erreichbar. Der Erweiterungsbau wird in Massivbauweise mit Stahlbeton errichtet und teilunterkellert sein. Auf dem Dach ist eine Photovoltaik-Anlage geplant.


Das Gebäude wird 23 für Start-Ups mietbare Module bereitstellen. Stege und Plattformen verbinden im Innern die Module mit dem mittig liegenden Atrium. Flexible Flächenlayouts sollen die Anpassung der Büroflächen erleichtern. Die Mietflächen beinhalten Büros, Werkstätten, Labore oder Produktionsräume. Außerdem können Seminar- und Konferenzräume genutzt werden und das Atrium bietet Platz für das Networking der einzelnen Mieter. Vor allem Werkstattflächen sind angedacht, die unter anderem von Ausgründungen der regionalen Hochschullandschaft genutzt werden können. Somit sollen junge Technologiefirmen mit innovativen Ideen in der Region gehalten werden.


Der Technologiepark in Herzogenrath (TPH) bietet seit 1989 Gewerbeflächen für Unternehmen. Etwa 80 Unternehmen unter anderem aus den Bereichen IT, Kommunikationstechnik, Lasertechnik oder Life Science sind beim TPH ansässig. Mit dem Erweiterungsbau soll ein städtebaulicher Akzent gesetzt werden, der gut in die Infrastruktur eingebunden ist. Da das geplante Gebäude als einziges des TPH an der Roermonder Straße sichtbar sein wird, steht es repräsentativ für den gesamten Komplex und gibt diesem ein neues modernes Gesicht.

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page