top of page
  • fping

Wohnen und Lernen im urbanen Raum

Aktualisiert: 4. Dez. 2023


Visualisierung: Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH

An der Walter-Friedländer-Straße in Berlin ist der Neubau für Studierendenwohnungen jetzt bezugsfertig. Dieser besteht aus 2 fünf- bis sechsgeschossigen Bauteilen, die auf dem historischen Grundstück des ehemaligen Schlachthofes errichtet wurden.


Bild: PlanBar Architektur, nilo - agentur für fotografie

Im ersten L-förmigen Bauteil befinden sich 235 teilweise barrierefreie Studierenden-Apartments mit Vollausstattung sowie eigenem Bad und Küche. Außerdem zogen im Erdgeschoss eine Kita für 80 Kinder mit Außenbereich, ein Waschsalon und ein Café ein. Im zweiten Gebäudeteil befinden sich eine Schule für 440 Schülerinnen und Schüler sowie eine Tiefgarage in der Teilunterkellerung mit zusätzlichen Abstellräumen für Fahrräder.


Wir wurden mit der Tragwerksplanung, dem Wärmeschutz und dem Schallschutz für das Gebäude beauftragt. Eine Besonderheit in der Planung des Neubaus war die Erstellung der Ausführungsplanung mithilfe von BIM (Building Information Modeling). Mit dieser digitalen Arbeitsmethode können Fehler vermieden und Prozesse optimiert werden.


Visualisierung: Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH

Das Gebäude wurde als Massivbau mit Spannbetonhohldecken geplant. Durch den Einsatz der Spannbetonhohldielen konnten die Beton- und Betonstahlmengen als auch die CO² Emissionen der Tragkonstruktion maßgeblich reduziert werden. Die serielle Bauweise trug des Weiteren zu einer erhöhten Wirtschaftlichkeit durch die reduzierte Bauzeit bei.Durch die hohen Stützweiten müssen weniger Tragachsen eingebaut werden, sodass es zu einer flexiblen Raumnutzung kommt. Zudem wurde eine kontrollierte Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und Klimatisierung installiert. Auf dem Dach befinden sich neben einer Dachterrasse auch Photovoltaik-Anlagen zur nachhaltigen Energiegewinnung. Der Gebäudekomplex entspricht dem Energiestandard KfW-Effizienzhaus 55.


Durch die zentrale Lage im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg ist das Wohn- und Geschäftshaus sehr gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden und gut zu erreichen. Im Außenbereich sowie auf der Dachterrasse ist Platz für ein gemeinschaftliches Zusammenkommen, zum Beispiel bei den zur Verfügung stehenden Sitzgelegenheiten, den Tischtennisplatten oder den Trainingsgeräten.


Bild: © PlanBar Architektur, Hohental

Mit dem Neubau wurde modernes, bezahlbares und attraktives Wohnen und Lernen im urbanen Raum Berlin ermöglicht.

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page